Undurchlässige Untermatten

Undurchlässige Untermatten wurden vor allem für den öffentlichen Sektor entwickelt und hergestellt – für Krankenhäuser, Pensionate, Altersheime. Sie finden Gebrauch vor allem dort, wo erhöhte Ansprüche an die Betthygiene entstehen. Für eine ausreichende Fixation der Matte zum Bett sind in den Ecken der Matte Gummihalter angebracht.

Die Unterlage besteht aus einem Film aus Polyvinylchlorid oder Polyurethan, laminiert meistens auf ein Baumwollfrottee. Die obere Schicht gibt dem Produkt ein angenehmes Gefühl, die untere Funktionschicht vermeidet dann, dass die Flüssigkeit durchdringt. Die Variante mit dem Polyurethanfilm sichert dazu noch das sog. „Atmen“, die Polyvinylchloridvariante ist dann eine ökonomische Möglichkeit, die sowohl die Undurchlässigkeit von Flüssigkeiten garantiert.

Die verwendeten Materialien ermöglichen das Auskochen bei Temperaturen bis zu 95°C, die weitere Pflege erfolgt nach den hinzugegebenen Pflegesymbolen.